Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Transparentaktion gegen Niedriglohn in Urlaubsregionen

Unter dem Motto "Ihnen einen schönen Urlaub - der Kellnerin einen guten Lohn" wurden von Mitgliedern der Landesarbeitsgemeinschaft Junge Fraktion und des Jugendverbandes solid in Boltenhagen und Rostock-Warnemünde Transparente am Strand entlang getragen. In Stralsund gab es am Rande des Mecklenburg-Vorpommern-Tages eine Aktion und in Wolgast wurde die Transparentaktion an der Brücke zur Insel Usedom durchgeführt. Es beteiligen sich auch die Landtagsabgeordneten der LINKEN Jeannine Rösler, Jacqueline Bernhardt, Henning Foerster und Torsten Koplin. Für die Forderung "Es ist höchste Zeit für einen Mindestlohn von 10 Euro pro Stunde!" gab es viel Zuspruch ... Weiterlesen


Gelungener Start

Am Donnerstag, dem 5. Januar 2012, wurde die Volksinitiative "Für einen Mindestlohn von 10 Euro pro Stunde" gestartet. Mit dieser Volksinitiative wird der Landtag Mecklenburg-Vorpommern aufgefordert, sich gegenüber der Landesregierung dafür einzusetzen, dass Mecklenburg-Vorpommern im Bundesrat unverzüglich eine Initiative mit dem Ziel einleitet, einen bundesweit einheitlichen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 10 Euro pro Stunde einzuführen. Außerdem soll der Landtag unverzüglich die rechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass bei der Vergabe öffentlicher Aufträge durch das Land die Einhaltung von Tarifverträgen gewahrt, mindestens aber ein Arbeitsentgelt in Höhe von 10 Euro pro Stunde gezahlt wird. Entsprechend der Landesverfassung von Mecklenburg-Vorpommern benötigt eine Volksinitiative 15.000 Unterschriften von wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohnern, damit sich der Landtag mit dieser Initiative befasst. Weiterlesen

Pressemeldungen

Ein Viertel der Bevölkerung darf nicht wählen - Mehr demokratische Mitbestimmung für alle!

Am Sonntag ist die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag. Für die nächsten vier Jahre entscheiden die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger über die Sitzverteilung im Parlament und geben mit ihrer Stimme die Vorlage für die zukünftige Bundesregierung. Doch haben von den 80,2 Millionen Menschen in der Bundesrepublik nur 61,8 Millionen Menschen... Weiterlesen


Rückwärtsgewandt und verklemmt statt innovativ und auf der Höhe der Zeit

Am Wochenende hat die Junge Union sich ein neues Grundsatzprogramm gegeben und dieses als „auf der Höhe der Zeit“ bezeichnet. „Rückwärtsgewandt und verklemmt  trifft wohl eher zu“, kommentiert der stellvertretende Vorsitzende der Jungen Linksfraktion MV Tobias Müller. „Abschaffung der Studentenvertretung,  Rente mit 70 und Ansichten zur... Weiterlesen


Wahlalter 16- Jetzt!!

Mit 16 wählen gehen-Linksfraktion startet erneut Versuch   Bereits am 21.Juni 2012 begrüßte die LAG Junge Fraktion die Einsicht der Sozialministerin Manuela Schwesig, in Mecklenburg- Vorpommern, das Wahlalter auf 16 Jahre bei Landtagswahlen herabzusetzten, denn bisher wurden alle Anträge der Linksfraktion abgelehnt .   „Wir haben gleichzeitig... Weiterlesen


Qualitätstourismus contra Niedriglohn!

Ende Juni hat die LAG Junge Fraktion mit einer Transparentaktion auf die prekären Beschäftigungsverhältnisse im Tourismus-, Hotel- und Gaststättengewerbe aufmerksam gemacht. Neue Zahlen aus der Bundesagentur für Arbeit verdeutlichen die Probleme. Mit über 65% der Vollzeitbeschäftigten in diesem Betätigungsfeld arbeitet nahezu jeder Siebte... Weiterlesen


Pfeifenkonzert gegen NPD-Kundgebung in Rostock und Schwerin

Zwei Stunden ununterbrochener, ohrenbetäubender Lärm aus Trillerpfeifen, Rasseln, Megaphonen und Sirenen vom Tonband war die Antwort der Demokratinnen und Demokraten, darunter auch die LAG Junge Fraktion, auf die NPD-Infomobile in Rostock und Schwerin. Weiterlesen


Wahlalter 16 auch bei Landtagswahlen- Späte Erkenntnis ist besser als keine

Die LAG Junge Fraktion hatte bereits im April 2010 einen Antrag auf dem Landesparteitag der LINKEN M-V gestellt und sich so für die Einführung des aktiven Wahlrechts ab 16 Jahren eingesetzt. Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen. Weiterlesen


Für Kulturerhalt demonstriert

Mitglieder der LAG Junge Linksfraktion auf Demo für den Erhalt des Schweriner Theaters Am 26. März fand auf dem Marktplatz vor dem Schweriner Rathaus eine Demonstration zum Erhalt des Spielbetriebs der Mecklenburgischen Staatstheater gGmbH (MST) statt. Mehrere Mitglieder der LAG Junge Linksfraktion nahmen an der Protestkundgebung teil. Hintergr... Weiterlesen


Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit Bundesweit machten heute wieder Vereine und Verbände mit Aktionen auf die nach wie vor bestehende Einkommensschere von 23% zwischen Frauen und Männern aufmerksam. An verschiedenen Bahnhöfen in Mecklenburg-Vorpommern, so in Stralsund, Rostock, Wismar und Schwerin verteilten Mitstreiter/innen des... Weiterlesen


Parlamentariertag in Kiel

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Partei DIE LINKE ihren 2. Parlamentariertag in Kiel unter dem Thema „Finanzkrise- auch eine Krise der Demokratie“ Auch die Junge Linksfraktion M-V war vor Ort und nahm an verschiedenen Workshops teil. „Es wurden Themen aufgegriffen, die in diesen Tagen bundes- und europaweit die Gemüter bewegen: ... Weiterlesen


Im Gedenken an die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 15. Januar 1919

Am vergangenen Sonntag, legten tausende Menschen an der Gedenkstätte des Friedhofs Friedrichsfelde in Berlin Blumen nieder und gedachten so der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht vor 93 Jahren. Zeit ihres Lebens kämpften sie für Freiheit, soziale Gerechtigkeit und Frieden. Letztlich bezahlten sie diesen Kampf mit ihrem Leben. Auch... Weiterlesen


Gegen den Kriegseinsatz in Afghanistan – dem Frieden eine Chance

Vor zehn Jahren fasste der Bundestag den folgenschweren Beschluss über die deutscheBeteiligung am Kriegseinsatz in Afghanistan. Darauf wollen die Landesarbeitsgemeinschaft derLinkspartei in MV „Junge Fraktion“ und der Kreisverband Vorpommern-Rügen der LINKEN mit eineröffentlichkeitswirksamen Aktion am 16. November 2011, ab 16 Uhr, in der Hansestadt... Weiterlesen


Koalitionsvertrag verabschiedet – ein grauer Tag für M-V

Der gestern unterzeichnete Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU ist ein Sammelsurium aus altbekannten Versprechen und vagen Formulierungen. Die darin festgeschriebenen Vorhaben zeugen von wenig Tatendrang. SPD und CDU werden die nächsten fünf Jahre lediglich damit beschäftigt sein zu „beobachten“, zu „unterstützen“ sowie „Möglichkeiten zu... Weiterlesen


Gesetzliche Grundlage für mehr Frauen in Führungspositionen

Vom heutigen Spitzentreffen der Personalvorstände der 30 DAX-Unternehmen und vier Bundesministerien war kein großer Quantenspruch in Sachen Einführung einer Frauenquote in den Spitzenpositionen der TOP-Unternehmen zu erwarten. Als Ergebnis des Treffens gab es lediglich Zugeständnisse der Unternehmen hinsichtlich der Erhöhung des Frauenanteils in... Weiterlesen


Junge Fraktion - junger Vorstand

Liebe Mitstreiter/innen, auf der gestrigen Sitzung der LAG Junge Linksfraktion wurde der Vorstand für die Dauer von zwei Jahren neu gewählt. Vorsitzende der LAG Junge Linksfraktion ist Wenke Brüdgam-Pick (27 Jahre, Semlow), ihre Stellvertreter sind Maximilian Rößner (21 Jahre, Rostock) und Tobias Müller (24 Jahre, Rostock), Geschäftsführerin ist... Weiterlesen


Gestärkt für MV

„Die Wählerinnen und Wähler haben der LINKEN in Mecklenburg-Vorpommern ihr Vertrauen ausgesprochen und uns mit einem Plus von 1,6% in die 6. Legislaturperiode entsandt.“ zeigt sich Lars Kulesch, der Vorsitzende der LAG Junge Linksfraktion M-V erfreut. Mit 18,4% der Wähler/innen-Stimmen stellt die Fraktion DIE LINKE. nach den Ergebnissen vom... Weiterlesen


Ein frischer Wind für linke Landespolitik

Auf der Vertreter/innen-Versammlung am 9. und 10. April 2011 wurde die Landesliste der LINKEN in Mecklenburg-Vorpommern beschlossen. Es wurde ein deutliches Signal gesetzt   in Richtung Verjüngung der Fraktion. „Ich freue mich, dass junge und kompetente Kandidatinnen und Kandidaten gewählt wurden. Die neue Fraktion wird dadurch eine recht... Weiterlesen


Empörung ist nur Wahlkampfgetöse

Zu den Äußerungen von CDU und FDP im Zusammenhang mit der Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“ erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der LAG Junge Linksfraktion und stellv. Fraktionsvorsitzende der Linken in Schwerin, Henning Foerster:Mit Ihrer Kritik an Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, einer vermeintlich linksextremistischen... Weiterlesen


Branchentarifvertrages SPNV stellt Weichen

Zum Abschluss des Branchentarifvertrages der im Schienenpersonennahverkehrerklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der LAG Junge Linksfraktion HenningFoerster:Der Abschluss des Branchentarifvertrages SPNV stellt einen wichtigen Meilensteinfür die Verhinderung von Lohn- und Sozialdumping im Schienenpersonennahverkehr dar. Erstmals in der... Weiterlesen


Transfusion zur neuen Bahngewerkschaft EVG

Zur Vereinigung von Transnet und GdBA zur neuen Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der LAG Junge Linksfraktion MV, Henning Foerster: Mit der Vereinigung bündeln beide Gewerkschaften ihre Kräfte und setzen ein wichtiges Zeichen. Mit 240.000 Mitgliedern wird die neue EVG eine schlagkräftige... Weiterlesen


Nein zum Atom-Deal

Auf der öffentlichen Sitzung der Linksfraktionen aus Greifwald, dem Landtag Mecklenburg-Vorpommern und der Bundestagsfraktion am Dienstag, 7. Dezember 2010 kamen mehr als 100 Atomkraftgegner/innen zusammen und setzten ein deutliches Zeichen gegen die Atom-Politik der Bundesregierung. Auch die Junge Linksfraktion war vor Ort. „Wir unterstützen... Weiterlesen


Branchentarifvertrag im Schienenpersonennahverkehr dringend erforderlich

Zu den Warnstreiks für einen Branchentarifvertrag im Schienenpersonennahverkehr erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der Jungen Linksfraktion Henning Foerster: Die Warnstreiks der Bahngewerkschaften Transnet und GdBA sind die logische Konsequenz aus den bislang vergeblichen Bemühungen, auf dem Verhandlungsweg zu einem Abschluss zu kommen.... Weiterlesen


Platz der Freiheit symbolisch verteidigt

Am Samstag den 25.09.2010 hatte die NPD zu einer Demo unter dem Motto "Todesstrafe für Kinderschänder" in Schwerin aufgerufen. Das Schweriner Bündnis für Demokratie und Menschenrechte hatte sich entschlossen, eine Gegendemonstration zu organisieren, an der u.a. Mitglieder der LAG Junge Linksfraktion teilnahmen und Solidarität im Kampf gegen Rechts... Weiterlesen


Kürzungspaket ist ein Anschlag auf unseren Sozialstaat

Anlässlich der Proteste gegen das Kürzungspaket der Bundesregierung erklärt Lars Kulesch, Vorsitzender der Jungen Linksfraktion Mecklenburg-Vorpommern: „Das von der Bundesregierung vorgelegte Kürzungspaket ist ein Anschlag auf unseren Sozialstaat. Es schützt Banken und Vermögende und belastet Familien und Erwerbslose.“. Lars Kulesch kritisiert... Weiterlesen


Zu den Forderungen von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt

Zu den Forderungen von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt nach massiven Sparmaßnahmen bei Arbeitslosen erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Jungen Linksfraktion MV, Henning Foerster:   Die Vorschläge von Dieter Hundt weisen in die falsche Richtung. Die Gefahr eines schnellen  sozialen Abstiegs wird durch Forderungen, wie die Anrechnung... Weiterlesen


Westerwelles Äußerungen zu Hartz IV gehen an der Realität vorbei

Zu den Äußerungen von Vizekanzler Guido Westerwelle im Zusammenhang mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu den Hartz IV Sätzen erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Jungen Linksfraktion Henning Foerster: Die Äußerungen des Vizekanzlers wiederholen nur einen seit Jahren falschen Ansatz. Statt darüber zu philosophieren, ob die... Weiterlesen


Abbruch der Gespräche zu Branchentarifvertrag Schiene bedauerlich

Zum Abbruch der Gespräche über einen Branchentarifvertrag zwischen den Bahngewerkschaften Transnet/GdBA und den Vertretern privater Bahnunternehmen erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Jungen Linksfraktion MV, Henning Foerster: Das Scheitern der Gespräche ist ein bedauerliches, weil falsches Signal. Ausschreibungen auf der Schiene werden... Weiterlesen


Zur Tarifrunde im öffentlichen Dienst

Zur Tarifrunde im öffentlichen Dienst erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Jungen Linksfraktion MV Henning Foerster: Die Tarifrunde im öffentlichen Dienst betrifft rund 2 Millionen Beschäftigte. Sie steht aufgrund der Unterfinanzierung vieler Kommunen in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen. Neben der Frage des Entgeltes geht es unter... Weiterlesen


Branchentarifvertrag Schiene - ein großer Schritt nach vorn

Zum Vorhaben der Bahngewerkschaften, 2010 einen Branchen – Tarifvertrag für den Schienenpersonennahverkehr auf den Weg zu bringen, erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Jungen Linksfraktion Mecklenburg Vorpommern Henning Foerster:   „Das Vorhaben, soziale Rahmenbedingungen für die Beschäftigten der großen nicht-bundeseigenen Eisenbahnen... Weiterlesen


Studenten gehen auf die Barrikaden

Die Idee der Vergleichbarkeit europäischer Bildungsabschlüsse war vielversprechend. Dem Bologna-Prozesses, der vor zehn Jahren so hoffnungsvoll begann, folgt dieser Tage die ernüchternde Bilanz.   Studierende an deutschen Hochschulen, so auch in Mecklenburg-Vorpommern, machen derzeit in Form von Großdemonstrationen und anderen Aktionen ihrem Ärger... Weiterlesen


Schwarz-Gelb fährt in die falsche Richtung

Zu den verkehrspolitischen Vorhaben im Koalitionsvertrag erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der Jungen Linksfraktion MV, Henning Foerster: „Mehr Wettbewerb und eine Verlagerung von Verkehren auf die Schiene, da wo es möglich ist“, sind dürftige Vorhaben im Koalitionsvertrag von CDU und FDP. Fernbuslinien parallel zu... Weiterlesen


Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP

Zum Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der LAG Junge Linksfraktion MV, Henning Foerster: Der schwarz-gelbe Koalitionsvertrag wird selbst dem formulierten Anspruch der neuen Regierung aus CDU/CSU und FDP als Krisenbekämpfungspaket nicht im Ansatz gerecht. Das Papier zeigt, dass wieder einmal der... Weiterlesen


Resumee des Parteitages

Steffen Bockhahn ist neuer Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern. Mit 60,7% der Stimmen setzte sich der 30-Jährige Politikwissenschaftler, der im September 2009 bereits ein Direktmandat für den Bundestag errang, auf dem Landesparteitag der LINKEN in Sternberg gegen seinen Konkurrenten Gerd Walther durch.   „Die Junge... Weiterlesen

Aktuelles aus dem Landesverband

Bienen, Haie und die partizipative Demokratie

Nachdem der Ausbruch von Covid-19 und die anschließenden nationalen Eindämmungsmaßnahmen die Aktivitäten der Organisator*innen von Europäischen Bürgerinitiativen (EBI) stark eingeschränkt haben, verabschiedete das Europäische Parlament heute die vorübergehende Verlängerung der Fristen für die Sammlung und Überprüfung von Unterschriften von... Weiterlesen


Die CDU und das Thema Gleichberechtigung

Zur aktuellen Debatte um die Einführung einer Frauenquote in der CDU erklärt die Landesvorsitzende der LINKEN in M-V, Wenke Brüdgam: „Es ist schön, wenn die CDU nach einer jahrzehntelangen Diskussion endlich bei sich eine Frauenquote einführt. Schöner als diese Eigenbeschäftigung wäre es jedoch gewesen, wenn es zu den nächsten Wahlen endlich bei... Weiterlesen


CDU-Vize Ott: Queere Menschen seien "Mikroskopische Randgruppen“ 

In der März-Sitzung des Kreistags Vorpommern-Greifswald bezeichnete der CDU-Landesvize Sascha Ott das Ansinnen, Regenbogen-Fahnen zum Christopher-Street-Day zu hissen, als eine Aufwertung von „mikroskopischen Randgruppen“. Ott, der auch Sprecher des rechten Konservativen Kreises innerhalb seiner Partei ist, will offenbar nicht, dass homo-, bi- und... Weiterlesen


LINKE fordert Verrechnung von Abgeordneten-Diät bei Nebeneinnahmen

In der aktuellen Diskussion um Nebentätigkeiten von Abgeordneten fordert der Landesvorsitzende der LINKEN, Torsten Koplin, eine Verrechnung mit den Diäten. „Wenn Abgeordnete, egal ob im Bundes- oder Landtag, mit Nebenjobs über ihre Diät hinaus Geld verdienen, muss diese Summe vom Abgeordnetengehalt abgezogen werden. Bei Wohngeld und Hartz IV ist... Weiterlesen


Landes-LINKE kritisiert Verlegung von US-Truppen nach Polen

Die Verlegung von 2.000 US-Soldaten nach Polen stößt bei Torsten Koplin, dem Co-Landesvorsitzenden der LINKEN, auf starke Kritik. „Dieser Aufmarsch trägt zu einer weiteren Konfrontation zwischen NATO-Staaten und Russland bei. Das können wir, gerade in Mecklenburg-Vorpommern, überhaupt nicht wollen.“  Koplin befürchtet eine weitere Militarisierung... Weiterlesen


Schließungspläne nicht hinnehmen!

Aus Sicht des Co-Landesvorsitzenden der LINKEN, Torsten Koplin, dürfen die Schließungspläne des Unternehmens Karstadt-Kaufhof nicht hingenommen werden: "Die schon lange mit Streichungen befasste Konzernleitung nimmt die Corona-Krise zum Vorwand, sich von mehr als einem Drittel der Häuser zu trennen. Hierunter befindet sind das Neubrandenburger... Weiterlesen


Politik darf nicht bestechlich sein!

Zur aktuellen Diskussion um die Lobbytätigkeit von Philipp Amthor erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: „Wenn ein Abgeordneter Lobbypolitik für eine Firma betreibt, bei der er eine Nebentätigkeit innehat, wirft das Fragen auf. Wenn dazu noch Reisen, Champagner und... Weiterlesen


Unverschämte Unterstellung des so genannten Ostbeauftragten

Zur Kritik des Ostbeauftragten Marco Wanderwitz (CDU) zur Wahl von Barbara Borchardt zum Mitglied des Landesverfassungsgerichts erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:  „Dem sogenannten Ostbeauftragten scheint nicht viel an der demokratischen Entscheidungen eines ostdeutschen... Weiterlesen


"Wenn Herr Komning den Parlamentarismus nicht mag, kann er gerne sein gut bezahltes Mandat im Bundestag abgeben."

Zur aktuellen Berichterstattung um den AfD-Bundestagsabgeordneten, erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: "Enrico Komming ist Bundestagsabgeordneter und Rechtsanwalt. Das Grundgesetz dürfte er kennen. Stattdessen fantasiert er über die Abschaffung der parlamentarischen... Weiterlesen


Zur Wahl von Barbara Borchardt zum Mitglied des Landesverfassungsgerichts

Zur aktuellen Debatte um die Wahl von Barbara Borchardt zum Mitglied des Landesverfassungsgerichts M-V erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:  "Die Debatte im Nachgang der Wahl von Barbara Borchardt zum Mitglied des Landesverfassungsgericht ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu... Weiterlesen


8. Mai muss Gedenk- und Feiertag werden!

Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes 1945 erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: "Der 8. Mai 1945 war ein Tag der Befreiung. Deutschland wurde befreit von jenen, die die Weimarer Republik zerstörten und für millionenfachen Tod verantwortlich waren. Dieser Tag beendete einen... Weiterlesen


Erinnerung an Grauen der Nazi-Diktatur muss lebendig gehalten werden

Die Landesvorsitzenden Wenke Brüdgam und Torsten Koplin zum morgen stattfindenden 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora. Vor 75. Jahren wurden die Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora befreit. In diesem Jahr werden die offiziellen Gedenkveranstaltungen auf Grund der Corona-Pandemie auf das... Weiterlesen


LINKE in M-V fordert: Hartz-IV-Regelsätze bedarfsgerecht ermitteln, sofortigen Krisenzuschlag und keinen Bevölkerungsschutz 1. und 2. Klasse!

Zur Empfehlung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), wonach sich die Bevölkerung auf Krisensituationen vorbereiten und dafür Lebensmittelvorräte für 10 bis 14 Tage anlegen soll, erklärt Torsten Koplin, einer der beiden Vorsitzenden der Linkspartei in M-V: „Die Empfehlung ist nicht neu. Sie wird schon seit Jahren... Weiterlesen


In der Krise zusammenhalten

In einem heute veröffentlichten Positionspapier „In der Krise zusammenhalten" nimmt der Landesvorstand der LINKEN M-V Bezug auf die aktuelle Corona-Krise und wirft zudem einen Blick auf die Zeit danach. Dabei nimmt DIE LINKE die demokratische Kontrolle im Land und in Kommunen in den Fokus. Regierungen und Behörden handeln wegen der Krise oft... Weiterlesen


An der Not anderer darf sich niemand bereichern!

Laut Berichten eines gemeinsamen Recherchenetzwerkes von WDR, NDR und Süddeutsche Zeitung hat der gestiegene Bedarf an Schutzkleidung in medizinischen Einrichtungen zu einer Preisexplosion geführt. So ist beispielsweise der Einkaufswert von FFP-2 Atemschutzmasken innerhalb weniger Tage um 3.000 Prozent von 0,45 Euro auf 13,52 Euro pro Stück... Weiterlesen


Gesundheitsschutz muss Vorrang haben - notfalls mit Vergesellschaftung gegen Wucherpreise!

„Einige Verkäufer von Medizinprodukten wollen mit der Corona-Krise das Geschäft ihres Lebens machen“, kritisiert der Landesvorsitzende der LINKEN, Torsten Koplin. Preise von Atemschutzmasken sind in den letzten Wochen von wenigen Euro auf mittlerweile 20 bis 30 Euro pro Stück rasant gestiegen. Der Preis für Grundstoffe bei Desinfektionsmitteln hat... Weiterlesen


Frauentag - Noch viel zu tun beim Thema Gleichberechtigung!

Zum internationalen Frauentag halten die LINKEN-Vorsitzenden in M-V an der Forderung nach einem Paritätsgesetz fest und verweisen auf die Situation in der Pflege.  Dass nur jeder vierte Sitz im Landtag von einer Frau besetzt wird und Mecklenburg-Vorpommern im bundesweiten Vergleich nur Vorletzter ist, lässt bei den LINKEN zum diesjährigen... Weiterlesen


Wir brauchen ein Zeichen des Friedens!

Das Landeskommando der Bundeswehr veranstaltet morgen in Schwerin einen Appell und ein Konzert für wiederkehrende Soldatinnen und Soldaten. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und weitere Gäste wollen Danke sagen. Wenke Brüdgam und Torsten Koplin, Landesvorsitzende der LINKEN in M-V, können diese Aufführung insbesondere mit Blick auf... Weiterlesen


Stabilität statt Tabubruch

Die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern äußern sich zur Wahl von Bodo Ramelow zum Thüringischen Ministerpräsidenten. Nach dem Tabubruch von CDU und FDP, sich mit den Stimmen der rechtsextremen Höcke-AfD zum Ministerpräsidenten wählen zu lassen, und dem wochenlangen Hin und Her der CDU, wurde Bodo Ramelow im dritten... Weiterlesen


Abbruch von Manöver "Defender 2020" wegen Corona-Virus

Nach Südkorea und den USA ein für März geplantes Militärmanöver wegen der Lungenkrankheit Covid-19 abgesagt haben, fordert der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern ebenfalls, das NATO-Manöver „Defender 2020“ zu beenden.  „Nachdem Gesundheitsminister Spahn und das Robert-Koch-Insitut vor dem Coronavirus ernsthaft gewarnt... Weiterlesen